3 Gründe, warum uns mit Alkohol das Abnehmen schwer fällt

Ein Glas Rotwein am Tag soll gesund sein. Und Frauen, die öfter mal ein Glas Rotwein trinken, sind laut US-Studien im Durchschnitt schlanker. Doch so einfach ist es leider nicht, wenn man Gewicht abnehmen möchte. Aber auch Alkohol hat viele Kalorien und Kohlenhydratenicht so schwer, wenn man sich bei dem Alkoholkonsum zurückhält. Im Durchschnitt trinkt jeder in Deutschland 10 Liter reinen Alkohol. Das entspricht 35 Flaschen Schnaps. 42% trinken regelmäßig Alkohol.  Es ist ein weitverbreitetes Laster, auch unter den Abnehmwilligen. Wer abnehmen will und Alkohol trinkt, hat es schwerer. Jedenfalls, wenn er regelmäßig trinkt. In diesem Artikel beschreibe ich dir die drei Hauptgründe, warum uns Alkohol beim Abnehmen das Leben schwerer macht.

Alkoholische Getränke sind Kalorienbomben und reich an Kohlenhydraten

In einem Gramm Zucker stecken 4 kcal, in einem Gramm reinem Alkohol 7 kcal!  Davon sind 20 Gramm  in einem halben Liter Bier, 250ml Rotwein oder drei Gläsern klaren Schnaps enthalten. Ein halber Liter Bier ist fix getrunken, 140 kcal nehmen wir also alleine an reinem Alkohol zu uns. Dazu kommen noch die Kalorien aus anderen Zutaten wie Zucker und Hefe. Schau dir die Tabelle an. Nicht umsonst werden alkoholische Getränke auch “Flüssignahrung” genannt.

je 100 mlKalorienKohlenhydrate
Bier393
Rotwein842,6
Weißwein712,6
Sekt835,1
Champagner924
Weizenbier393
Schnaps
22510

Du siehst also: Der Verzicht auf Alkohol würde dir eine Menge Kalorien und Kohlenhydrate ersparen. Die maximale Energiemenge ist beim Trinken schnell erreicht.

Alkohol verführt zu fettem EssenAlkohol verführt zu Knabbereien

Meistens bleibt es nicht nur bei den alkoholischen Getränken. Denn mit dem Alkoholgenuss wird auch der Appetit angeregt. Wer kennt das nicht? Am Ende der Nacht landet man oft im Schnellrestaurant oder in der nächsten Dönerbude. Die Produktion von Magensäure wird erhöht. Alkoholische Getränke haben einen hohen glykämischen Index. Der Blutzuckerspiegel steigt rapide an, aber genauso schnell sinkt er wieder, was zu Heißhunger führt. Die Lust auf Essen verstärkt sich und die Hemmschwelle sinkt durch den Alkoholgenuss, sodass die Gefahr groß ist, dass du zulangst.

Alkohol hemmt die Verdauung

Alkohol kann nicht gespeichert werden und wird in der Leber zu Acetat umgewandelt. Acetat ist giftig, deshalb ist es die höchste Priorität für den Körper, das Gift loszuwerden. Deshalb werden während des Alkoholabbaus die anderen Abläufe wie Verbrennung von Fett, Kohlenhydraten und die Verdauung vernachlässigt. Der Körper baut 0,1 – 0,15g Alkohol pro Kilo Körpergewicht in der Stunde ab. Wenn du also 70 Kg wiegst, braucht dein Körper 2-3 Stunden Zeit, um den Alkohol abzubauen. In der Zeit verbrennst du kein Fett. Wenn der Abend länger wird und das ein oder andere Glas getrunken wird, dauert es sehr lange, bis du wieder Fett abbaust.

Fazit

Wenn du ernsthaft abnehmen möchtest, solltest du auf alkoholische Getränke verzichten. Möchtest du das nicht, musst du darauf achten, dass du im Kaloriendefizit bleibst, um weiter abzunehmen. Hast du ein Defizit, nimmst du zwar während des Alkoholabbaus nicht ab, aber du kannst auch nicht zunehmen.

 

–> Lebensmittel, die NICHT Low Carb sind

–> Fakten, die du über Low Carb wissen solltest

 

 

 

 

 

 

11 Kommentare bei „3 Gründe, warum uns mit Alkohol das Abnehmen schwer fällt

  1. Liebe Jessica,

    Interessanter Beitrag! Ich habe gar kein Problem auf Alkohol zu verzichten … aber leider kann ich mich bei Süßigkeiten nicht zurückhalten. Das man von Alkohol Lust auf fettes Essen bekommt, kann ich nur bestätigen. Ist mir bei mir sehr starkt aufgefallen.

    Danke dir und schönen Abend!
    Verena

  2. Dein Beitrag zeigt einmal mehr wie schädlich Alkohol für den Körper ist. Auch wenn die meisten nicht vollkommen darauf verzichten können, ist es immer wieder gut sich in Erinnerung zu berufen, nicht zu viel davon zu konsumieren! 🙂

    1. Liebe Verena,

      lach, das stimmt wohl. Aber vielleicht ist es dennoch nicht schlecht für diejenigen. Sonst würden sie vielleicht öfter zu tief ins Glas schauen 😀 Man weiß es nicht…

      Lieben Gruß
      Jessica

  3. Ich trinke schon seit der Schwangerschaft Keinen Alkohol mehr und habe nachher einfach nicht mehr angefangen :). Ich vermisse ihn nicht, es gibt so viele leckere antialkoholische Getrönke und die Gesundheit dankt es mir

  4. Also ich muss nicht abnehmen, aber tatsächlich merke ich es schon, wenn ich ein paar Tage Alkohol trinken, wie die Waage nach oben geht oder Kalorien wieder purzeln, wenn man mal einige Wochen Abstinenz zeigt. Alles in allem würde ich sagen: Kann man machen, aber alles in Maßen! Liebe Grüße, Simone

    1. Du hast es auf den Punkt gebracht, Tina. Es ist sicherlich nichts gegen etwas Alkohol einzuwenden, aber wenn man ernsthaft vorhat Gewicht zu verlieren, ist es besser, mal eine Weile abstinent zu bleiben.

      Lieben Gruß
      Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis